Auswertung der ersten Zukunftswerkstatt als Grundlage für den städtebaulichen Rahmenplan der Ortsmitte Ried

[PG] Als der Gemeinderat im Oktober das Architekturbüro Oberpriller für die Erstellung des städtebaulichen Rahmenplans der Ortsmitte Ried ausgewählt hat, war ein wesentliches Entscheidungskriterium neben einer attraktiven und funktionalen Gestaltung, die Einbindung der Bürger.

Der Startschuss zur "ersten Zukunftswerkstatt" fiel am 8. Dezember. Durch die Öffentlichkeitsbeteiligung in Form eines Workshops konnten interessierte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Ried ihre Ideen für eine attraktive Ortsmitte miteinbringen. In Gruppenarbeit wurden die Teams gebeten Defizite, Positives und Visionen für die Ortsmitte auf Karten niederzuschreiben und anschließend zu präsentieren. Das intensive Engagement der Teilnehmer und die große Resonanz im gut gefüllten Saal bestätigte den Ansatz und das Vorgehen. In der Februarsitzung des Gemeinderats wurde die Auswertung präsentiert. Aus den drei Oberbegriffen (Potentiale, Defizite, Visionen) der Gruppenarbeit wurde aus der Häufigkeit der Nennung unter anderem die Spitzenreiter ermittelt.

Eine ausführliche Ergebnispräsentation unter Einbeziehung der Überpunkte (Wohnen, Begegnungsstätten, Freianlagen, Infrastruktur etc.) welche in Diagrammen, basierend auf den Prozentsätzen der Nennung zusammengefasst wurden, fand in der zweiten Zukunftswerkstatt am 24.02.2015  im Gasthof Steinbock statt. Bei der Fortsetzung des Workshops nahmen ca. 75 motivierte Bürgerinnen und Bürger teil. Die Aufgabe war diesmal in kleinen Arbeitsgruppen optimale Bereiche bzw. Plätze für die verschiedenen Schwerpunkte in der Ortsmitte zu definieren und anschließend zu präsentieren. Die Ergebnisse werden zwischenzeitlich vom Architekturbüro ausgewertet und sollen am 7. März dem Gemeinderat während der Klausurtagung in Thierhaupten vorgestellt werden.

Bilder vom Sommergrillen bei den Freien Wählern

Sabrina Hruschka wird neues Mitglied im Vorstand der Freien Wähler Ried und stellt sich vor.

Radweg nach Tegernbach nimmt gestalt an.

Derzeit wird an der Erweiterung des Radwegenetzes von Ried nach Tegernbach in den „Brucker“ Landkreis gearbeitet, sodass auch Bürgerinnen und Bürgern aus dem angrenzenden Landkreis bequem in den Biergarten oder zur neuen Ortsmitte in Ried radeln können.

Ökologischer Ausbau des Eisenbachs

Der ökologische Ausbau des Eisenbachs schreitet mit schnellen Schritten voran. Schon jetzt wird deutlich, dass etwas ganz besonderes entstehen wird. Wir fügen regelmäßig Fotos der Bildergalerie hinzu, damit Sie immer auf dem Laufenden bleiben.

Rückblick: Infoveranstaltungen zum Thema "Verkehr in Ried"

Generalversammlung der Freien Wähler Ried mit Aufbruchsstimmung

Gemeinsam mehr erreichen- Rieder Kinder dürfen sich über 1000€ freuen!

Fernsehtipp in der a.tv Mediathek

In der Sendung "Im Wittelsbacher Land" wird über das Brezenpaschen in Hörmannsberg berichtet.

Spende

Unterstützen Sie die Arbeit der Freien Wähler Gemeinschaft Ried e.V. mit einer Spende.

->mehr

Kontakt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FW Ried